30 Jahre Schleifmühlenmuseum

Das Schleifmühlenmuseum am 22. Deutschen Mühlentag

Die Schweriner Schleifmühle im Herbstschmuck. Fotos: SGMV

Wie in jedem Jahr fand auch diesmal am Pfingstmontag bundesweit der mittlerweile 22. Deutsche Mühlentag statt. Die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung e.V. hatte einst mit der Festlegung ihres Ehrentages zweifellos eine glückliche Hand und damit eine solide Tradition geschaffen. Und eine glückliche Hand bewies in diesem Jahr auch der neu organisierte Stadtgeschichts- und Museumsverein Schwerin, der Trägerverein der Schweriner Schleifmühle, die mitten im grünen Herzen der Stadt am Auslauf des Faulen Sees Richtung Schweriner See sowohl historische Romantik bietet als auch eine technische Einzigartigkeit, die weit und breit, nämlich europaweit, Ihresgleichen sucht.

Denn diesmal – im 30. Jahr des Bestehens des Schleifmühlenmuseums - hatten die 85 ehrenamtlichen Vereinsmitglieder um den Vereinsvorsitzenden Ludwig Rehberg, die Vereinsgeschäftsführerin Margrit Sendzik und Schleifmüller Waldemar Leide den Mut zu einem besonderen Engagement. Dieser Mühlentag sollte im Vergleich zu früheren Veranstaltungen auch in seinen Ausmaßen etwas Besonderes werden!

 

Lesen Sie den gesamten Artikel in Ausgabe 2/2015!


aktuelle Ausgabe

Verlag

Mecklenburger-Buchverlag