Wende in der Kirche – als Propst in Plau

propst oldt und pfarrer rziha 2009 in luebz

Erlebnisse aus der Kindheit prägen das Leben: Bedrohung des Lebens durch die Bombenangriffe auf meine Heimatstadt Rostock, die Auseinandersetzung mit Hunger, Not und Tod, der Verlust von Heimat und Besitz in so vielen Familien und das Gefühl der Angst herrschten am Ende des Weltkrieges. Im Chaos des Endes erlebten wir Kinder aber auch Geborgenheit und hoffnungsvollen Aufbruch.
Mit solchen Erfahrungen genährt, reifte die Überzeugung, die Friedensbotschaft Gottes weitersagen zu müssen. Der Kalte Krieg und ein Staatswesen mit dem Alleinvertretungsanspruch von Wahrheit und Gerechtigkeit durften die Zukunft nicht gewinnen.
So wurde ich Pastor....

 

Lesen Sie den gesamten Artikel in Ausgabe 4/2015!


aktuelle Ausgabe

Verlag

Mecklenburger-Buchverlag