Das Magazin

1487242827banner Mein Mecklenburg

Das Magazin Mein Mecklenburg ist ein traditionsreiches, thematisch breit gefächertes, kulturelles Projekt an dem ein großes Netzwerk von Autoren und Hinweisgebern mitwirkt.

Neben privaten Forschern, Mitarbeitern wissenschaftlicher und kultureller Einrichtungen wie Archiven, Museen, Theatern, Bibliotheken oder Hochschulen, arbeiten auch Mitglieder von Vereinen und Stiftungen, Sammler und nicht zuletzt Leser, die in ihren familiären Schatztruhen mancherlei Kostbarkeiten aufbewahren, die es wert sind, einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt zu werden, am Magazin. Doch unsere Autoren sind nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern zuhause, sondern in ganz Deutschland sowie im Ausland – überall dort, wo Mecklenburger und Vorpommern heute leben oder in der Vergangenheit ihre Spuren hinterlassen haben.

Die per Post oder per Email eingesendeten Beiträge, Bilder und Dokumente werden von der Redaktion unter der Leitung von Chefredakteur Rolf Seiffert gemeinsam und in Abstimmung mit den Autoren bearbeitet und so verknüpft, dass daraus ein inhaltlich vielseitiges und aktuelles Magazin entsteht. Die Medienabteilung des Mecklenburger Buchverlages, geführt von Mediengestalterin und Fotografin Jeanette Krüger, gestaltet anschließend professionell die nächste Ausgabe von Mein Mecklenburg, die nach dem Druck sofort per Post an die Abonnenten verschickt wird.

Großen Wert legen Redaktion und Verlag auf die Reaktionen der Leser, auf Hinweise und konstruktive Kritik, um die Qualität des Magazins ständig verbessern zu können.


Der Mecklenburger Buchverlag – Des Magazins neuer Herausgeber

Nachdem der frühere Herausgeber Erwin Kudsk aus Ratzeburg an Weihnachten 2012 unerwartet und plötzlich verstorben ist, hat sich der 2008 gegründete Mecklenburger Buchverlag in Neubrandenburg zu Beginn des Jahres 2013 bereit erklärt, die Zeitschrift Mein Mecklenburg in sein Verlagsprogramm aufzunehmen und die Herausgeberschaft zu übernehmen. Die seit dem Jahre 2000 ununterbrochen arbeitende Redaktion unter Leitung von Rolf Seiffert wurde gleichzeitig und unverändert beibehalten. Sichtbare Veränderungen im Layout gab es mit der Übernahme des Magazins durch den Mecklenburger Buchverlag bei Beibehaltung des traditionellen A4-Formates mit der Neugestaltung des Covers sowie der Wiedereinführung der farblichen Gestaltung des Innenteils. Außerdem wurde der bis 2012 auf 36 Seiten beschränkte Umfang von Mein Mecklenburg deutlich auf 56 Seiten erhöht.

Erstmals in der Geschichte des Magazins Mein Mecklenburg und seiner Vorgänger (unter dem Namen MECKLENBURG) hat der Mecklenburger Buchverlag als Herausgeber eine ausführliche Homepage eingerichtet, um es einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen und einen direkten Gedankenaustausch mit Lesern und Interessenten zu ermöglichen. Gleichermaßen korrespondiert die Herausgabe mit dem Buchprogramm des Mecklenburger Buchverlages, welches mit einem facettenreichen Spektrum sowohl zahlreiche Sachthemen zur Geschichte und Gegenwart bedient als auch im Bereich der Belletristik auf eine Reihe erfolgreicher Publikationen verweisen kann.

Nicht zuletzt auf dieser Basis wird Mein Mecklenburg künftig mehr denn je die Zusammenarbeit mit anderen Medien, kulturellen und kulturpolitischen Einrichtungen verstärken.

 


Das Verbreitungsgebiet

Das Mein Mecklenburg Magazin erscheint nicht nur in Deutschland, sondern international. Wir liefern in folgende Länder: Deutschland (D), Österreich (AT), Schweiz (CH), Luxemburg (LU), Frankreich (FR), Großbritannien (GB), Niederlande (NL), Dänemark (DK), Schweden (SE), Norwegen (NO), Litauen (LT), Polen (PL), Guatemala (GT), Vereinigte Staaten (US), Spanien (ES)


aktuelle Ausgabe

Verlag

Mecklenburger-Buchverlag